Helsinki – Verlustlimit-Setzen nun auch in landbasiertem Casino möglich

Das Setzen eines Verlust- beziehungsweise eines Einsatzlimit ist inzwischen in einigen Ländern ein Sicherheitsstandard und sogar ein Bestandteil im Gesetz zum Glücksspiel. Allerdings waren bisher die landbasierten Casinos sowie auch Spielhallen davon ausgeschlossen. In Helsinki (Finnland) wurde diese Sicherheitslücke nun geschlossen.

Der Glücksspielanbieter Veikkaus

Ein Verlust- beziehungsweise ein Einsatzlimit zu setzen hat ganz einfach den Vorteil, dass jeder Glücksspieler selbst darüber entscheiden kann, wie viel Geld maximal verloren beziehungsweise wie viel Geld maximal eingesetzt werden kann. Darüber hinaus möchte man mit so einem Verlust- beziehungsweise Einsatzlimit das Risiko verringern, dass eine Spielsucht auftritt.

Veikkaus, der größte Glücksspielanbieter in Helsinki (Finnland), hat die Möglichkeit geschaffen, dass an Spielautomaten eine Verlustgrenze eingegeben werden kann. Darüber hinaus kann auch eine Zeitgrenze eingeben werden. Diese Möglichkeit ist aber auch an Tischspielen vorhanden. So kann jeder Glücksspieler selbst darüber entscheiden, wie viel Geld er bereit ist zu verlieren und auch wie viel Zeit er mit Glücksspiel verbringen möchte. Im Übrigen besteht auch die Möglichkeit, sich komplett für Glücksspiel sperren zu lassen.

Die Umsetzung

Seit nun mehr als acht Monaten ist dies dank einer ID-Karte möglich. Mit dieser ID-Karte muss sich nicht nur jeder Spieler im Casino identifizieren, sondern muss beziehungsweise kann dort auch sein individuelles Verlust- beziehungsweise Einsatzlimit eingeben. Darüber hinaus kann dort auch ein Vermerk auf eine generelle Sperre hinterlegt werden. Diese ID-Karte wurde im Übrigen von Veikkaus eingeführt, da es Probleme bei der Überprüfung des Alters gab. Mit dieser ID-Karte wird nun mehr Sicherheit geleistet.

Vom Online-Glücksspielgesetz übernommen

In Helsinki beziehungsweise in Finnland gilt, sowie auch in Deutschland, ein strenges Online-Glücksspielgesetz, welches unter anderem ein Einsatzlimit festsetzt. Für Helsinki beziehungsweise Finnland bedeutet dies ein Limit von 500 Euro pro Tag sowie ein maximales Limit von 2.000 Euro pro Monat. Dieses Gesetz wurde nun von Online-Casinos auf stationäre Casinos übertragen. Um präziser zu sein betrifft dies das Casino Helsinki und das Casino Tampere.

Über Veikkaus

Veikkaus ist der einzige Anbieter in Helsinki beziehungsweise Finnland von Glücksspielen beziehungsweise von Spielautomaten und Casinospielen. Kein anderer Anbieter darf(!) Automaten in Casinos sowie Spielhallen aufstellen. Dies trifft im Übrigen auch auf Restaurants sowie Tankstellen zu.

Des weiteren kann über Veikkaus gesagt werden, dass dieses Unternehmen seit dem Jahr 2017 eine Monopolstellung hat. Dies ist der Fusion mit Fintoto sowie RAY geschuldet. Denn bis dahin bot Veikkaus lediglich Lotterien und Wetten an. Inzwischen bietet Veikkaus alles rund um das Thema Glücksspiel an. Erwähnt werden sollte in diesem Zusammenhang aber auch, dass Veikkaus ein staatliches Unternehmen ist und die Erträge gemeinnützigen Einrichtungen zu Gute kommen. Die Verstaatlichung hat aber auch den Aspekt, dass diese Sicherheitsmaßnahmen akzeptiert werden müssen, da diese eben von der Regierung festgesetzt worden sind.

Wer jetzt meint, dass diese Sicherheitsmaßnahmen zu Einbußen geführt haben, muss eines besseren belehrt werden. Der Umsatz von Veikkaus ist um 25 Prozent gestiegen, was wohl der Allgemeinen Beliebtheit des Glücksspiel in Finnland zuzuschreiben ist. Hier ist das Online-Glücksspiel sowie auch das stationäre Glücksspiel gemeint.

Top 3 Casinos des Monats
Leon Bürger Verfasst von Leon Bürger
Exklusiv 110% Willkommensbonus bis zu 550€ + 100 Freispiele
Bonus einlösen
Das beste Casino in Vereinigte Staaten