Casinos in der USA setzen Security Roboter ein

Die Technik entwickelt sich stetig weiter und es ist deshalb nur eine Frage der Zeit, wann die Arbeit von Menschen durch Roboter ersetzt werden. In einigen Branchen ist dies bereits der Fall. Ein Vorteil ist, dass Roboter niemals krank werden, immer zuverlässig arbeiten und sich erst recht nicht über ihren Lohn aufregen. Zurecht haben viele Menschen jetzt schon große Angst, dass Roboter in naher Zukunft in immer mehr Branchen diese ersetzen.

Security Roboter

Die Digitalisierung nimmt immer mehr an Fahrt auf und dies trifft insbesondere auf die Glücksspiel Branche zu. Beispielsweise werden immer mehr Online Casinos eröffnet und erfreuen sich an sehr großer Beliebtheit. Kein Wunder, den Online Casinos sind immer auf und zudem von überall aus erreichbar. Egal, ob vom Smartphone aus oder aber vom Tablet, Laptop sowie PC. Gerade im Hinblick auf die Corona Pandemie, in der keine Besuche in Spielotheken möglich waren, setzten viele auf das Online Glücksspiel.

Es sollte aber auch erwähnt werden, dass die Mitarbeiter in Spielotheken oder aber in stationären Casinos nicht um ihren Job bangen müssen. Auch wenn dort immer mehr Hilfe in Form von Technik benutzt wird.

Das Graton Resort and Casino (Kalifornien) hat sich zum Beispiel für Security Roboter entscheiden. Diese sollen die menschlichen Security keinesfalls ersetzen, sondern eher unterstützen. Zudem sind diese Security Roboter aktuell noch auf Hilfe von Menschen angewiesen.

Sicherheit steht an oberster Stelle

Die Sicherheit der Kunden sowie der Mitarbeiter steht bei vielen Spielotheken sowie stationären Casinos an oberster Stelle und aus diesem Grund wurde in den letzten Jahren enorm an Sicherheitspersonal aufgestockt. Ein Grund war unter anderem auch der Amoklauf im Mandalay Bay Casino (Oktober 2017). Der Täter tötete von seinem Hotelzimmer aus 58 Menschen und verletzte darüber hinaus mehrere hunderte Menschen. Das Graton Resort and Casino setzt nun den sogenannten Knightscope ein. Dies ist der Security Roboter, welcher dem Roboter aus Star Wars, nämlich R2-D2 sehr ähnelt. Dieser Roboter soll im Übrigen künftig den Außenbereich sowie die Tiefgarage kontrollieren. Immerhin kaufte das Graton Resort and Casino fünf solcher Security Roboter, damit die Kunden sowie auch die Mitarbeiter noch besser geschützt sind.

Der Knightscope

Über den Knightscope ist zu sagen, dass dieser viele Kameras hat, welche eine 360 Grad Sicht ermöglichen. Aus diesem Grund ist er optimale Unterstützung vor größere sowie freie Flächen. Darüber hinaus ist der Knightscope mit einer Wärmebildkamera ausgestattet worden, was eine gute Sicht im Dunkeln sicherstellt. Sollte der Knightscope etwas Verdächtiges während seine Patrouille bemerken, wird sofort ein Alarm in der Zentrale ausgelöst. Zudem erhalten auch die Security Mitarbeiter eine Meldung, sodass diese sich dann letztendlich persönlich einen Überblick über die Situation verschaffen können. Zudem gibt es noch einen Notruf Knopf, welcher von den Gästen des Casinos jederzeit betätigt werden kann. Unmittelbar erhalten diese Gäste dann persönliche Hilfe. Zum Schluss kann noch gesagt werden, dass das Graton Resort and Casino nicht das einzige Casino ist, welches über Knightscope verfügt. Auch das The Grand Sierra Resort and Casino kooperiert mit dem Anbieter dieses Security Roboters.
Top 3 Casinos des Monats
Moritz Pohl Verfasst von Moritz Pohl
Exklusiv 110% Willkommensbonus bis zu 550€ + 100 Freispiele
Bonus einlösen
Das beste Casino in Vereinigte Staaten