Dürfen Lottogesellschaften künftig Black-Jack und Roulette anbieten?

Diese Frage ist tatsächlich mehr als begründet, denn aus rein rechtlicher Sicht, ist dies sogar bereits möglich. Der Glücksspielstaatsvertrag (kurz GlüStV) hat nämlich einen Paragraphen, welcher es Online-Casinos lediglich erlaubt, Automatenspiele anzubieten. Dies bedeutet auch, dass Online-Casinos aktuell keine Slots anbieten dürfen. Viele Kunden von Online-Casinos geben an, dass Black-Jack sowie Roulette und auch viele andere Spiele nun im Portfolio fehlen. Die gute Nachricht ist, dass diese Spiele schon sehr bald wieder auf der Bildfläche auftauchen könnten. Hierzu haben sich bereits mehrere Lottogesellschaften geäußert.

Ganz klar muss aber auch gesagt werden, dass insbesondere die Spieler aus Deutschland im Bereich des Glücksspiel sehr verwöhnt sind. Der Grund, viele ausländische Glücksspiel-Anbieter haben professionelle Möglichkeiten geschaffen, um unter anderem Black-Jack sowie Roulette online zu spielen. Ob Lottogesellschaften dies ebenso gut umsetzen können ist und bleibt fraglich.

Ein Blick in die Schweiz zeigt, dass dort ausländische Glücksspiel-Anbieter vollkommen ausgeschlossen sind und das gesamte Glücksspiel somit nur von inländischen Unternehmen angeboten werden darf. Allerdings ist der Erfolg nicht so, wie man es sich erhofft hat, obwohl man so für mehr Qualität im Bereich des Glücksspieles warb.

Lottogesellschaft bald schon Anbieter?

Politisch gesehen sollte es keine Hürden geben, dass in Deutschland die bereits bestehenden Glücksspiel-Anbieter weiterhin ihr Portfolio anbieten können. Dies heißt, dass zwar einige Anbieter keine gültigen Lizenzen haben, allerdings der Betrieb auch nicht untersagt wird. Begründung könnte sein, dass die Spieler, bei einer Schließung aller Online-Casinos, auf das illegale Glücksspiel zurückgreifen. Dies heißt wiederum, dass die legalen Online-Casinos enorme Einnahme-Einbußen erleiden könnten. Denn, so laut GlüStV, dürfen diese Black-Jack und Roulette nicht anbieten.

Wie kommt man nun darauf, dass Lottogesellschaften bald Black-Jack und Roulette anbieten könnten?

Die Lottogesellschaften klagen schon seit langer Zeit, dass ihre Einnahmen sehr rückläufig sind. Grund hierfür sind unter anderem sogenannte Zweitlotterien, die ihr Geschäft ausschließlich über das Internet anbieten. Die Bundesregierung hat zudem beschlossen, dass jedes Bundesland individuell das Glücksspiel regeln soll. Manche Bundesländer möchten die rückläufigen Einnahmen der Lottogesellschaften deshalb damit ausgleichen, dass diese bald Black-Jack und Roulette anbieten dürfen. Hier sollte erwähnt werden, dass bereits bekannt ist, dass es Homepages von Lottogesellschaften gibt, die solches Glücksspiel anbieten können und werden. Die Rede hier ist insbesondere von Lotto Thüringen. Aktuell ist man dabei, aus diesem Grund, das Spielbankengesetz abzuändern.

Mögliche Probleme

Zunächst wird die Frage geklärt, wo die Glücksspieler aus Deutschland aktuell auf legale Weise Black-Jack und Roulette spielen können. Die Antwort hierauf ist: Idealerweise bei einer landbasierten Spielbank. Hier muss man allerdings sagen, dass wohl kaum ein Spieler nach einem anstrengenden Arbeitstag sich auf den Weg in solch ein Etablissement macht. Viel mehr greifen Spieler auf das Angebot im World Wide Web zu. Hier besteht aber das Problem, dass in Online-Casinos aktuell nur Automatenspiele gespielt werden dürfen. Die Suche nach einem Anbieter aus dem Ausland beginnt. Die Frage, wie dieser nun wieder auf den legalen Weg gebracht werden soll, bleibt offen.

Es kann ganz klar gesagt werden, dass mit dem GlüStV ein paar Unklarheiten aufgetreten sind, welche sich nicht so schnell aufklären lassen. Ob Lottogesellschaften in der Lage sind beziehungsweise sein werden Black-Jack und Roulette professionell anzubieten, bleibt abzuwarten. Es sei am Rande erwähnt, dass es über 20 verschiedenen Roulette-Varianten gibt.

Top 3 Casinos des Monats
Moritz Pohl Verfasst von Moritz Pohl
Exklusiv 110% Willkommensbonus bis zu 550€ + 100 Freispiele
Bonus einlösen
Das beste Casino in Vereinigte Staaten