Kryptowährungen im stetigen Aufwärtstrend in Online Casinos

Kryptowährungen als Zahlungsmethoden verbuchen bei Online Buchmachern und Online Casinos einen starken Aufwärtstrend. Neben Bitcoin werden Kryptowährungen wie Ethereum, Litecoin, Dogecoin oder auch Ripple angeboten. In den vergangenen Jahren kamen einige Sportwettanbieter und Casinos auf den Markt, welche sich auf den Zahlungsverkehr mit Kryptowährungen spezialisierten. Dementsprechend wird wohl auch in Zukunft ein weiterer Anstieg bei der Nutzung von Krypto-Zahlungsmethoden zu verzeichnen sein.

Auch weibliche Spieler nutzen zunehmend Kryptowährungen

Statistiken des Softwareentwicklungsunternehmens SoftSwiss zufolge sind es vor allem junge Spieler, die mittels Kryptowährung Transaktionen bei Online Buchmachern und Online Casinos vornehmen. Darunter sind auch viele weibliche Spielerinnen. Personen, die auch im Alltag Kryptowährungen wie Bitcoin & Co. nutzen.

Laut eines Berichts von SoftSwiss ist die Nutzung von Kryptowährungen bei Wetten zwischen 2020 und 2021 um 280 % gestiegen. Und dieser Trend setzt sich fort, was an den von SoftSwiss veröffentlichten Statistiken zu sehen ist. Vom zweiten Quartal 2021 bis zum dritten Quartal 2021 gab es einen Anstieg von 28 %. Alleine mit Bitcoin wurden bis zum 31. Januar 2022 mehr als 700 Millionen Zahlungen durchgeführt.

SoftSwiss stellt für mehr als 70 Unternehmen Glücksspielsoftware und Zahlungsabwicklungslösungen bereit. Bei rund einem Drittel der angebotenen Spiele der verschiedenen Partner können bereits eine oder mehrere Kryptowährungen als Einsatz genutzt werden. Dementsprechend bieten sich Spielern mehr Möglichkeiten, die auch genutzt werden.

Zwar zeigen die Statistiken von SoftSwiss, dass bevorzugt FIAT-Währungen genutzt werden, dennoch ist in den vergangenen Jahren ein klarer Trend nach oben beim Zahlungsverkehr mit Kryptowährungen zu erkennen.

Keine Kryptowährungen bei Glücksspielanbietern mit deutscher Lizenz

Auch wenn es zunehmend Online Spielcasinos mit Kryptowährungen als Bezahloption gibt, bei Glücksspielanbietern mit deutscher Lizenz werden die Krypto-Digitalwährungen nicht akzeptiert. Dies ist auf das aktuelle Glücksspielgesetzt in Deutschland zurückzuführen. Warum die deutsche Gesetzgebung keine Kryptowährungen berücksichtigt, ist nicht ganz nachvollziehbar.

An der Anonymität kann es nicht liegen, denn in Online Casinos und bei Online Buchmachern muss die Identität der Person preisgegeben werden. Spätestens bei der ersten Auszahlung müssen die Identität und die Adresse der Person, welche ein Konto erstellt hat, verifiziert werden.

An der Anonymität kann es somit nicht liegen, warum bei Sportwettern und Online Casinos mit deutscher Lizenz keine Kryptowährungen genutzt werden können. Zudem muss beispielsweise bei der Nutzung von Bitcoin auch die Coin-Wallet-Adresse preisgegeben werden. Somit kann ein anonymer Zahlungsverkehr ausgeschlossen werden.

Es gibt dennoch zahlreiche Alternativen, um mit Bitcoin und anderen Krypto-Zahlungsmethoden Ein- und Auszahlungen vorzunehmen. Beispielsweise Online Casinos und Sportwetter mit Malta Gaming Authority Lizenz oder einer Lizenz der Glücksspielbehörde in Curacao. Auch hierbei handelt es sich um seriöse Betreiber.

Welche Argumente sprechen für die Nutzung von Kryptowährungen?

Ein wesentliches Argument für Kryptowährungen sind schnell durchgeführte Transaktionen. Wie bei E-Wallets wie PayPal, Neteller oder Skrill ist das eingezahlte Geld rasch verfügbar. Doch auch in Bezug auf die Sicherheit ist die Nutzung von Kryptowährungen eine gute Wahl.

Top 3 Casinos des Monats
Moritz Pohl Verfasst von Moritz Pohl
Exklusiv 110% Willkommensbonus bis zu 550€ + 100 Freispiele
Bonus einlösen
Das beste Casino in Vereinigte Staaten