Deutschland holt den Weltmeister-Titel bei den Nations Cup im Match Poker

Seit dem 23. Mai 2022 lief der Nations Cup im Match Poker im schönen Nordmazedonien. Die International Federation of Matchpoker (IFMP) organisierte diese Weltmeisterschaft. Es handelt sich bei dieser Weltmeisterschaft um einen großen Team-Wettbewerb. Für diesen Wettbewerb konnte sich auch die Nationalmannschaft des Deutschen Poker Sport Bund e.V. qualifizieren.

Am ersten Tag des Wettbewerbs konnte Deutschland mit allen Möglichkeiten rechnen, aber es gab einen klassischen Fehlstart, denn in den ersten fünf Runden wurden die ersten 250 Hände absolviert, und das deutsche Team mit dem Kapitän Daniel Eylenfeldt belegte mit nur 287 Punkten nach Runde 1 den enttäuschenden vorletzten Platz. Allerdings konnte sich das Team danach respektabel steigern und belegte zum Abschluss des ersten Spieltages mit 1.888,9 Punkten den achten Platz. Ganz vorn lagen Singapur (mit 2.169,7 Punkten) und Kasachstan (mit 2.147,1 Punkten). Die Schweiz lag auf Rang sieben und Österreich auf Rang zwölf.

Insgesamt spielten 14 Nationen um einen Sieg und darunter auch das deutsche, das österreichische und das schweizerische Team.

Hintergrund Nations Cup

Beim Nations Cup wird nicht mit Chips und Karten gespielt, sondern nur mit Tablet und Smartphone.

Es ist so, dass an jedem Tisch die gleichen Hole Cards gedealt werden und wirklich jede Hand beginnt mit der tatsächlich gleichen Stack-Größe. Immer nachdem eine Hand gespielt wird, werden sämtliche Stacks verglichen.

Mit Chips, welche die Teilnehmer gewonnen oder verloren haben, werden sämtliche Punkte vergeben.

Gewinner ist die Mannschaft, welche die höchste Punktzahl erreicht hat.

Deutschland holte schließlich am Ende doch noch den Titel im Match-Poker-Nations-Cup.

Match-Poker-Nations-Cup mit Weltmeister Deutschland

Nach einer sensationellen Aufholjagd konnte es Deutschland doch noch schaffen, den Nations Cup zu gewinnen. Dabei sah es am Anfang am Dienstag gar nicht positiv aus. In der ersten Runde am ersten Spieltag holte die Mannschaft vom Deutschen Poker Sport Bund lediglich den vorletzten Platz. Dennoch konnte das Team dann doch noch aufholen und beendete den ersten Tag des Wettbewerbs auf Rang 8. Am Mittwoch, dem zweiten Tag der Weltmeisterschaft, konnte sich die deutsche Mannschaft wesentlich besser durchsetzen. So konnte das Team unter die besten sechs Mannschaften gelangen und damit war der Finaleinzug schließlich möglich.

Dort mussten die deutschen Spieler gegen die starken Teams von Estland, Israel, Litauen, Kasachstan und Singapur antreten. So waren drei asiatische und drei europäische Nationen unter den letzten sechs Teams. Es wurden schließlich am Donnerstag 300 Hände im Match Poker gespielt, um den neuen Weltmeister zu krönen. Besonders in der zweiten Session konnten die Deutschen die richtige Nervenstärke beweisen und sich an die Spitze kämpfen. Nach insgesamt weiteren 100 Händen stand in der finalen Spielrunde schließlich das Ergebnis fest: Das Team Deutschland hat es tatsächlich geschafft und ist der neue Weltmeister beim Match Poker Nations Cup.

Fazit

Eine lange Weltmeisterschaft geht nun zu Ende und der neue Weltmeister Deutschland steht nun fest. Deutschland ist es gelungen, in einer langen Aufholjagd vom vorletzten Platz es noch bis ganz nach vorne zu bringen und neuer Weltmeister zu werden. Daher eine Gratulation an das deutsche Team.

Top 3 Casinos des Monats
Moritz Pohl Verfasst von Moritz Pohl
Exklusiv 110% Willkommensbonus bis zu 550€ + 100 Freispiele
Bonus einlösen
Das beste Casino in Vereinigte Staaten